Neue Infektionswelle durch die “wohl zerstörerischste Malware” Emotet!

Nach-wie-vor werden sogenannte „Dynamit-Phishing-Mails“ mit Links zu Webseiten versendet, die Emotet auf den Rechner laden. Durch dieses Vorgehen, werden selbst gute Spam-Filter ausgetrickst, da der Virus im Email selbst nicht enthalten ist.

Das perfide an Emotet ist, dass es einer Kaskade mehrerer Schadprogramme besteht, die einfach nachgeladen werden und so weitere zerstörerische Befehle ausführt.

So werden  z.B. Rechner und seine Daten verschlüsselt und sukzessive im Netz verbreitet und dieses ausspioniert.  Dafür mitverantwortlich sind oft nur unzureichende Sicherheitsvorkehrungen innerhalb der Netzwerke, um sich im gesamten Netzwerk auszubreiten zu können. Davon sind durchaus auch große Windows-Netzwerke mit tausenden Rechnern betroffen, wie Heise oder das Kammergericht Berlin belegen.

Die Beseitigung der Schadsoftware ist so außerordentlich schwierig, sodass viele den einfacheren Weg gehen und die gesamte IT samt Infrastruktur kurzerhand komplett ersetzen.

Sicherheitsanalyse

Wir empfehlen folgende Beiträge im Detail zu studieren:

Emotet, Trickbot, Ryuk – ein explosiver Malware-Cocktail

Emotet, Trickbot, Ryuk – ein explosiver Malware-Cocktail

⇒ erklärt die Vorgehensweise der Verbrecher en Detail und gibt einen Überblick zu sinnvollen Schutzmaßnahmen Quelle: Heise-Verlag

In Einzelfällen ist es bei den Betroffenen durch Ausfälle der kompletten IT-Infrastruktur zu Einschränkungen kritischer Geschäftsprozesse gekommen, die Schäden in Millionenhöhe nach sich ziehen.

Emotet wird derzeit weiterhin über groß angelegte Spam-Kampagnen verteilt und stellt daher eine akute Bedrohung für Unternehmen, Behörden und Privatanwender dar.

Dieser Link führt direkt auf die Homepage von Heise online

Emotet, Trickbot, Ryuk – ein explosiver Malware-Cocktail
Webinar: Emotet bei Heise – Lernen aus unseren Fehlern

Webinar: Emotet bei Heise – Lernen aus unseren Fehlern

⇒Basiert auf die Erfahrungen aus dem Emotet-Vorfall bei Heise Quelle: Heise-Verlag

Das Webinar zu Emotet geht mehr in die Tiefe zum Vorfall bei Heise – Lernen aus unseren Fehlern, das auf die Erfahrungen aus dem Emotet-Vorfall bei Heise aufsetzt und ein gestaffeltes Schutzkonzept vorstellt.

Dieser Link führt direkt auf die Homepage von Heise online

 

Webinar: Emotet bei Heise – Lernen aus unseren Fehlern